Wandern mit Landrat Joachim Arnold

GrenzsteinGeführte Wanderung mit Landrat Joachim Arnold – Ausflug zwischen Preußen und Hessen

Am Sonntag, dem 12. August 2012 startete um 14 Uhr in Ebersgöns am Schützenhaus eine staatliche Gruppe zu einer geführten Wanderung mit Landrat Joachim Arnold.

Die von Michal Mohr ausgearbeitete und gemeinsam mit Gerd Matthes geführte Tour führte entlang der alten preußisch hessischen Grenze durch die Ebersgönser Gemarkung mit wunderbaren Aus-, Fern- und Einblicken zunächst zum „Großen Wasser“, dem Kaiser Friedrich-Wilhelm-Teich, einer alten Erzgrube mitten im Wald. Anschließend führte der Weg Richtung Espa um dann der alten Grenzlinie Richtung Cleeberg zu folgen.

Dabei waren nicht nur Grenzsteine mit den erwarteten Inschriften der direkt betroffenen Gemarkungsteile zu sehen, sondern auch Grenzsteine, die auf das wesentlich entferntere Kirch-Göns verwiesen. Neben solchen Besonderheiten vermittelten Michael Mohr und Gerd Matthes nicht nur zahlreiche Fakten über die Geschichte der vielen unterschiedlichen Grenzsteine entlang der Route sondern gaben auch Einblicke in die Geschichte des Bergbaus und den geologischen Besonderheiten der Region. Dabei wußten Sie mit der Art und Weise Ihrer Erzählungen die vielen Zuhörer zu faszinieren, so dass die Tour nicht nur mit zahlreichen Informationen gespickt war, sondern auch für die Teilnehmenden unterhaltssam war und allen sichtlich Spaß bereitet hat.

Eine detaillierte Beschreibung der Wanderung mit Karte zum nachwandern kann auf der Seite des Wetteraukreises (für Link hier klicken) abgerufen werden.

Eindrücke von der Wanderung mit Landrat Joachim Arnold unter der Führung von Michael Mohr und Gerd Matthes am 12.08.2012 entlang der alten preußisch hessischen Grenze in den folgenden Bildern (für eine größere Ansicht auf eins der Vorschaubilder klicken):

[nggallery id=31]