Mitteilungen der Stadtverwaltung

  • Schöpftrog am Friedhof Für einen zweiten Schöpftrog am Friedhof werden Mittel im Rahmen der Haushaltsberatungen für das Jahr 2007 beantragt. (TOP 3 Nr. 1 der Sitzung vom 16.03.2006) – mitgeteilt mit Schr. v. 08.09.2006
  • Weg zum Grillplatz Nach Besichtigung wird seitens der Stadt eine Absicherung des Grabens auf dem landwirtschaftlichen Weg zum Grillplatz für nicht zwingend notwendig gehalten. (TOP 3 Nr. 5 der Sitzung vom 16.03.2006) – mitgeteilt mit Schr. v. 08.09.2006
  • Oberkleener Straße Die Ausbesserung der Schadstellen in der Oberkleener Straße erfolgt September/Oktober 2006 im Zuge des Einsatzes des Patch-Systems ( TOP 4 der Sitzung vom 14.07.2006 ) – mitgeteilt mit Schr. v. 05.09.2006
  • Hauptstr. 34 Bezüglich der Mängelanzeige Hauptstr. 34 (Absenkung 5-7 cm) ist eine Firma beauftragt worden und die Schadensbehebung erfolgt in Kürze. – mitgeteilt mit Schr. v. 05.09.2006
  • Erbsengasse Die Beseitigung der Schlaglöcher in der Erbsengasse wird im Zuge der laufenden Straßenunterhaltung erfolgen. ( TOP 4 der Sitzung vom 23.06.2006 ) – mitgeteilt mit Schr. v. 02.08.2006
  • Friedhofsweg Mit der Freilegung des Abflusses Ende des Weges Friedhof Richtung Borngartenstraße ist der städtische baubetriebshof beauftragt worden. ( TOP 4 der Sitzung vom 23.06.2006 ) – mitgeteilt mit Schr. v. 02.08.2006

Illegale Abfallbeseitigung

Ein Fahrer eines Fahrzeugs mit Gießener Kennzeichen wurde beobachtet, wie er in den Glascontainer an der Bushaltestelle offenbar mehrere Kisten mit vollen Einmachgläser entsorgt hat. Mindestens drei mal hat er den Glascontainer angefahren und seine Fracht dort eingeworfen.
Da die Gläser zum größten Teil beim Einwurf zerbrachen, sammelte sich am Boden des Containers die in den Gläsern enthaltene Flüssigkeit und lief auf die Straße. Nur dem etwas später einsetzenden Regen war zu verdanken, dass der größte Teil der klebrigen Brühe in den Abfluß gespült wurde.
Das Nummerschild des benutzten Fahrzeugs ist bekannt. So kann den Verursacher seine billige Entsorgungsaktion letztlich doch noch teuer zu stehen kommen.

Fun & Action Camp des TSV Ebersgöns

Fun & Action Camp(KH).-„Geil“, Zitat eines Teilnehmers, beschreibt mit einem Wort den Erfolg und Verlauf des 1. Fun & Action Camps des TSV Ebersgöns im Sportpark „youtels“ Abtenau/Österreich. Unter der Leitung und detaillierten Vorbereitung vom Vorsitzenden und Bildungsreferenten Klaus Hübner sowie Klaus Keller (Sozialpädagoge und Abteilungsleiter), erlebten 18 Kinder und Jugendliche aus Ebersgöns und Umgebung abwechslungsreiche, schweißtreibende Tage bei allerbestem Wetter. Weiterlesen

Jugendliche reparieren Dach der Bushaltestelle

Jugendliche reparieren BushaltestelleUm die Zerstörung der Balken durch die teilweise großen Löcher im Dach zu verhindern, initiierte der TSV unter Federführung der beiden Vorsitzenden Klaus Hübner und Simon Trauschold, sowie der Jugendvorsitzenden Daniela Behlau eine Reparaturaktion. Daraus entstand erstmals eine Kooperation der drei Vereine, die weit über die jeweiligen Fachgebiete hinausragt. Weiterlesen

1 50 51 52 53