An-, Ein- und Übersichten: Bilder aus Ebergöns

Eine kleine Auswahl an Bildern

Wer sich ein Bild von Ebersgöns und seiner Landschaft machen will ist hier genau richtig.

Für eine größere Ansicht die Bilder anklicken. Mehr Ansichten, Einsichten und Übersichten aus und über Ebersgöns gibt es auf FLICKR. Dort stehen in einer Sammlung verschiedene Alben zu unterschiedlichen Themen zur Verfügung. Und dort werden auch immer wieder neue Bilder hinzugefügt.

U-11-Team von TSV Tollwut Ebersgöns verteidigt Hessenmeister-Titel

Das U-11-Floorball-Team von TSV Tollwut Ebersgöns verteidigt souverän den Hessenmeister-Titel

Alle Spiele in der Saison 2016/17 wurden gewonnen!
Zum 2. Mal hintereinander Hessenmeister in der Floorball-Hessenliga Kleinfeld U 11 sind die Spieler von TSV Tollwut Ebersgöns: vordere Reihe v. l. n. r.: Luis Bauer, Jonas Linke, Paul Zentner, Moritz Schnitzer, Layla Weimar, Jonas Ziegler, Finn Rühl; Reihe hinten v. l. n. r.: Klaus Hübner (Trainer), Niko Stein, Severin Plüch, Marcel Rapilli, Orlando Federico, Mika Wagner, Co-Trainer Henry Fischer. Nicht auf dem Bild, aber während der Saison dabei: Silas Tscherwenka, Mihai Ionita, Maximilian Seibt, Janne Freymuth

Zum 2. Mal hintereinander Hessenmeister in der Floorball-Hessenliga Kleinfeld U 11: vorne v. l. n. r.: Luis Bauer, Jonas Linke, Paul Zentner, Moritz Schnitzer, Layla Weimar, Jonas Ziegler, Finn Rühl; hinten v. l. n. r.: Klaus Hübner (Trainer), Niko Stein, Severin Plüch, Marcel Rapilli, Orlando Federico, Mika Wagner, Co-Trainer Henry Fischer. Nicht auf dem Bild, aber sonst dabei: Silas Tscherwenka, Mihai Ionita, Maximilian Seibt, Janne Freymuth

(KH).- Zum vierten und letzten Spieltag der U 11-Hessenliga trafen sich alle teilnehmenden Teams aus Frankfurt, Erlensee, Mainz, Griedel, Ebersgöns und SV-Taunusstein-Neuhof in der Aartalhalle in Taunusstein. Als uneinholbarer Tabellenführer und somit vorzeitiger Hessenmeister der U-11, reiste man mit Eltern und weiteren Fans quer durch den Taunus nach Neuhof, um gegen den Gastgeber in den zwei noch ausstehenden Spielen meisterlichen Juniorfloorball zu zeigen. 13 Spieler standen dem Tollwut-Trainer-Team zur Verfügung und somit hatte man die Möglichkeit, drei Blöcke zu bilden, die schnell spielen und ständig ausgewechselt werden konnten. Weiterlesen

Aeroclub Butzbach testet heute Ausweichlandebahn in Ebersgöns

Steigende Zahl der Start-und Landevorgänge erfordern Test einer Notlandebahn

Notlandebahn

Notlandebahn

Auf der einen Seite freut sich der Aeroclub Butzbach über die stetige Zunahme von Starts und Landungen auf dem vereinseigenen Flugplatzgelände im Butzbacher Wald. Im Hinblick auf das erhöhte Luftverkehrsaufkommen sind aber auch Notfallpläne vorzusehen und zu testen. So ist für den Fall Vorsorge zu treffen, dass die einzig verfügbare Start- und Landebahn kurzfristig nicht genutzt werden kann. Ein Segelflugzeug im Landeanflug kann nicht einfach den Landevorgang abbrechen und durchstarten. Ebenfalls müssen Motor betriebene Flugzeuge auch dann sicher landen können, wenn sie wegen technischer Probleme keine große Strecke mehr zurücklegen können. Weiterlesen

Der Breitbandausbau nimmt Fahrt auf

Breitbandausbau: geplante Strecke für eine Leerrohrverlegung

Breitbandausbau: geplante Strecke für eine Leerrohrverlegung

Im Zuge des Breitbandausbaues der Deutschen Telekom AG ist geplant, zwischen April und Juni Tiefbauarbeiten für die Leerrohrverlegung in Ebersgöns auszuführen. Betroffen sind die Straßen: Zum Weißen Stein, Oberkleener Straße und Am Wingert. Die Arbeiten sollen im Gehwegbereich der og. Straßen erfolgen, wie der Skizze entnommen werden kann.

Der Breitbandausbau wird von der Deutschen Telekom AG vorgenommen, nachdem sich die eigens für diesen Zweck gegründete BIGO zurückgezogen hatte. Die DeutscheTelekom AG hatte in Verhandlungen zugesichert, einen flächendeckenden Breitbandausbau zu gewährleisten. Das jetzt bereits mit den Arbeiten in Ebersgöns begonnen wird, läßt hoffen, dass auch Ebersgöns in naher Zukunft an den Datenhighway angeschlossen sein wird. Welche Geschwindigkeit im Ergebnis dann eines Tages tatsächlich in den einzelnen Häusern ankommen wird, ist noch offen. Dies wird auch davon abhängen, wo Verteilstationen errichtet werden und wie weit der einzelne Hausanschluss davon entfernt sein wird.

Hinweis: Auch wenn dieser Beitrag am 1. April veröffentlicht worden ist, handelt es sich nicht um einen Aprilscherz. Ein Ausbau durch die Telekom AG soll tatsächlich in den kommenden drei Monaten erfolgen.

1 2 3 51